Heil- und Wurzelwissen

Schule für Massage- und Kräuterausbildungen, schamanische Kurse und Frauenseminare

Mit Kräutern und Hausmitteln Kreislauf stärken

Zumindest im Osten Österreichs sollen die Temperaturen noch eine Weile auf diesem Niveau herumdümpeln, deshalb die versprochenen Tipps für den Kreislauf:juni11 105

– Bewegung: Jetzt erst recht!! Aber ein wenig anders: Jede Gelegenheit, in der sich etwas Kühle bietet, für Bewegung nutzen: z.B. in einem klimatisierten Kaufhaus nicht die Rolltreppe, sondern die Stiege nehmen. Am Morgen vor dem Aufstehen noch ein paar Radbewegungen auf dem Rücken. Unter der kühlen Dusche ein paar Kniebeugen usw., da fällt Euch sicher noch einiges selber ein!

– Kneippen: kennt jeder, aber ich empfehle im Moment eine abgewandelte Version: Wechselbäder von Kalt und Heiß regen die Durchblutung zu sehr an, d.h., man kommt erst recht ins Schwitzen. Deshalb nur „Kaltwassertreten“. Jetzt mach ich Euch den Mund wieder wässrig: so, wie ich es täglich mit den Hunden mindestens zweimal durchziehe, ist es vermutlich nur wenigen möglich: ich wate eine längere Strecke durch den Sturlbach, der direkt an meinem Haus vorbeifließt, entlang hinauf, grabe immer wieder einen schönen, grün oder rötlich schimmernden Stein aus usw. Kreislauftraining vom Feinsten! Ist aber genau so mit einem Kübel kalten Wassers machbar!Sommer 2007 177

– Wenn der Kreislauf bereits unangenehm auffällt: Akutmaßnahmen sind immer Hinlegen, Beine hochlagern, die Hände in die Luft (damit das Blut möglichst schnell ins Gehirn fließt) und Greifbewegungen mit ihnen ausführen. Wenn Helfer vorhanden sind, kalte Wickel um Hand- und Fußgelenke, auf die Stirn und in den Nacken.

– Stützender Kräutertee: Himbeer-, Brombeer-, Erdbeerblätter, Pfefferminze, Zitronenmelisse und Rosmarin zu gleichen Teilen mischen, am besten am Morgen eine größere Menge davon zubereiten, abkühlen lassen und den ganzen Tag über trinken. Achtung: nach 3 oder 4 Tagen aussetzen, evtl. stattdessen die im vorvorigen Artikel beschriebenen Tees trinken. Oder von vornherein zwei oder drei verschiedene Tees zubereiten und abwechselnd trinken, dann braucht man keine Sorge zu haben, dass die Kräuter wichtige Mineralstoffe usw. ausschwemmen.Toskana 07 164

Homöopathie: Ich bin zwar prinzipiell kein Fan von Mischpräparaten, eher ein Anhänger der klassischen Homöopathie, aber ich kann eine Mischung zum Kreislauf stärken absolut empfehlen, weil sie nicht nur mir, sondern vielen, konstitutionsmäßig völlig anders gelagerten Leuten, bereits sehr geholfen hat: Die Herz-Kreislaufmischung Nr. 16 von Magister Doskar (hoffentlich krieg ich da jetzt keinen Ärger, weil ich Werbung mache…). Ich beginne die Tropfen gleich zu Beginn des warmen Wetters einzunehmen und ziehe das täglich (natürlich mit allen anderen Maßnahmen zusammen) bis zum Beginn der kühlen Jahreszeit durch.

Trotzdem:

Versucht, den Sommer zu genießen (ich weiß, ich habe leicht reden!!), der Winter kommt früh genug, und dann jammern wieder alle über die Kälte…

Eure Susanne

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Sonntag, 4. August 2013 und wurde abgelegt unter "Allgemein". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Heil- und Wurzelwissen läuft unter Wordpress 5.7.2
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates

Managed by www.kamai.at